Imbiss eröffnen Archive - Os Curry - oscurry.de

5 wichtige Fragen und Anworten

FAQ Os Multi Catering mit Food Truck

Die 5 wichtigsten Fragen und Anworten

Wie und wo bekomme ich das umfassende INFO-Material?

Dazu ganz einfach unser Kontaktformular aufrufen, den Anfragebogen ausfüllen und absenden. Wir prüfen dann umgehend die Daten und senden Dir eine Email mit einem Link zum Download des Basis-Info-Pakets.
Die Anfrage ist völlig unverbindlich.

Gibt es besondere Anforderungen an neue Partner?

Du hast Spaß an der Arbeit in deiner eigenen Grillstation oder mit dem eigenen Foodtruck? Du begeisterst dich für hochwertige Lebensmittel und bisher nicht dagewesene Verkaufsmöglichkeiten? Dann bist du bei O’s Curry genau richtig.
O’s Curry bietet für jeden die passende Lösung – vom Fachmann oder Quereinsteiger, vom Einzelunternehmen mit oder ohne Mitarbeiter bis hin zum Betreiber mehrerer Streetfood-Points oder Foodtrucks.

Wie unterstützt mich die System-Zentrale?

Bei uns hast du einen direkten Ansprechpartner, der während der gesamten Zeit für dich erreichbar ist. Mit uns an deiner Seite startest du dein eigenes Business schnell, einfach und sorgenfrei – und bekommst dabei alles aus einer Hand.
Vollumfassender Service von A-Z: Behördenangelegenheiten, Standortgewinnung, Leasing, Finanzierung, Versicherung, Businessplan – Foodtruck, Grillstation, Verkaufcontainer – Ausbildung und Coaching – Warenbelieferung, Marketing, Büroservice und noch vieles mehr. Unser System läßt keine Wünsche offen.

Was bedeutet FRANCHISING eigentlich?

Beim Franchising handelt es sich um eine Lizenzvergabe oder auch Nutzungsrechtverleihung. Es ist sozusagen die Überlassung einer Geschäftsidee gegen Zahlung einer Franchise-Gebühr.
Das Unternehmen, das die Geschäftsidee entwickelt und getestet hat, wird hier als Franchise-Geber bezeichnet. Die Partner, welche das ausgereifte Konzept von dem Franchise-Geber übernehmen, heißen Franchise-Nehmer. Üblicherweise bekommt der Franchise-Nehmer vor der realen Umsetzung des Geschäftskonzeptes eine ausführliche Schulung, um den vertraglich festgehaltenen Ansprüchen vom Franchise-Geber gerecht zu werden und um seinen Betrieb optimal starten zu können.
O’s Curry bietet mit seinem System viele weitere Leistungen, welche den Franchise-Nehmern zur Verfügung stehen.

Welcher Umsatz ist möglich bei welcher Rendite?

Nach oben gibt es eigentlich keine Grenzen – insbesondere im Hinblick auf die einfache und schnelle Expansion mit mehreren Freddys oder Spikes und natürlich bei voller Unterstützung durch das O’s System und die Coaches.
Dabei sind das Besondere am O’s System die geringen Kosten und dass alle Partner von unseren Spitzen-Konditionen auf ganzer Linie profitieren. Insgesamt garantiert dies eine optimale Umsatzrendite und damit ein hervorragendes Ergebnis.
Erstelle deine persönliche Kalkultation mit unserem UMSATZ-RECHNER und bestimme deinen Profit mit unserem RENDITE-CHECK.

Imbiss eröffnen – Schritt für Schritt

Imbiss eröffen, Snack-Point opening

Imbiss eröffnen – Schritt für Schritt

Der Weg zu meinem eigenen Imbiss /  Foodtruck

  1. Idee – Planung – Umsetzung
  2. Eröffnung
  3. Administratives
  4. Pflichten
  5. Marketing – das A und O

Idee – Planung – Umsetzung

Um einen Kindheitstraum wahr werden zu lassen, bedarf es in erster Linie Mut und Ehrgeiz. Der Weg zum eigenen Imbiss ist lang und erfordert viel Durchhaltevermögen. Doch kann sich das später durchaus bezahlt machen.

Wenn Ihr Imbiss gut läuft, haben Sie es geschafft ein sicheres Einkommen zu erwirtschaften. Darüber hinaus sind Sie Ihr eigener Chef und können Ihr Leben mit der Selbständigkeit und mit mehr Freiheiten gestalten. Die Lebensqualität können Sie weiter steigern, wenn Sie anfangen Mitarbeiter zu beschäftigen.

Allerdings steht neben dem Geldverdienen auch noch der Aspekt der Zufriedenheit. Lieben Sie was Sie tun? Denn nur wenn Sie mit vollem Engagement bei der Arbeit sind, werden Sie hier erfolgreich sein.  Sie haben tagtäglich mit Kunden zu tun, umso mehr Sie Ihren Imbiss und Ihre Arbeit lieben um so mehr können Sie das Ihren Kunden vermitteln und sich somit Stammkundschaft aufbauen. Durch den vielen Kundenkontakt wird Ihr Alltag sicher nicht langweilig und eintönig. Trotz alledem sollte man sich aber gerade in der Planungsphase gewisse Fragen stellen:

  • Wie sieht meine momentane finanzielle Situation aus? Habe ich genug Startkapital und Sicherheiten?
  • Ist der tägliche Kontakt mit Kunden mein Ding?
  • Kann ich mich zum Start mit Behörden, Vorschriften und Gesetzten auseinandersetzen?
  • Bin ich in der Lage Mitarbeiter zu führen?
  • Kann ich meine Ziele verwirklichen? Und welche Schritte muss ich dafür unternehmen?

Wichtig ist, dass Sie von vorn herein einen „Plan“ haben. Fixkosten wie, z.B. Miete, Wareneinsatz und Personalkosten müssen Sie von Anfang an einschätzen können, nur dann wird am Ende genug Gewinn für Ihren Lebensunterhalt übrig sein.

Unabdingbar ist es sich vor dem Start in die Selbstständigkeit einen Business-Plan zu erstellen. In diesem werden folgende Punkte aufgeführt:

  • Art des Unternehmens (steht vor eröffnen)
  • Art der angebotenen Produkte im Imbiss
  • Konkurrenzanalyse
  • Kundengewinnung
  • Beteiligte Personen
  • Einschätzung der Marktsituation

Einen derartigen Business-Plan zu erstellen, ist der erste Schritt in Richtung Umsetzung Ihrer Pläne.  Sind Sie auf externe finanzielle Mittel angewiesen, brauchen Sie für die Beantragung eines Kredits auf jeden Fall einen plausiblen und realistischen Business-Plan. Außerdem können Sie aufgrund eines Business-Plans Ihre Risiken besser einschätzen und das wiederrum erhöht die Aussicht auf Erfolg.

Erfolgreiche Eröffnung des Imbiss

Falsche Vorstellungen über den Arbeitsalltag als Selbstständiger, sind oft der Grund warum diese Pläne scheitern.  Wichtig ist, dass Sie von dem überzeugt sind was Sie tun. Konzentrieren Sie sich auf Ihr Produkt, dass Sie anbieten möchten.  Hier überzeugt die Qualität. Machen Sie sich im Vorhinein Gedanken wie Sie Ihre Speisen zubereiten wollen. Wichtig ist, dass Sie nicht jedes „Randprodukt“ anbieten wollen, sondern Sie sich auf Ihre Kernprodukte und ihren „roten Faden“ auf der Speisekarte treubleiben. Ganz nach dem Motto:“ Weniger ist mehr und dafür auch besser!“

Setzen Sie sich von der Konkurrenz ab in dem Sie vielleicht ein veganes Gericht mit auf der Speisekarte haben oder eine Spezialsauce, die es nur bei Ihnen gibt, anbieten. Ein Alleinstellungsmerkmal zu haben bringt nur Vorteile.

Sicherlicht ist es vernünftig bevor Sie sich auf ein Warensortiment festlegen, die Marktsituation zu analysieren. Hierzu sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

  • Nachgefragte Produkte?
  • Kaufbereitschaft von Kunden und wie viel Geld für die Produkte ausgegeben wird?
  • Wie hoch ist die Gewinnspanne?
  • Stehimbiss, To-Go-Geschäft, Sitzplätze?

Selbstverständlich ist eine gute Auswahl an qualitativ hochwertigen Produkten das A und O, nur sollte auch der Standort gut gewählt sein. Ihr Imbiss lebt in der Regel von Laufkundschaft, also ist es gut Ihren Imbiss an hoch frequentierten Orten zu platzieren. Hier macht es Sinn den potenziellen Standort ein paar Tage zu beobachten.

Sind Sie in der Planung einen mobilen Imbiss zu eröffnen sind Sie hier natürlich etwas flexibler, aber auch ist es wichtig einen guten Standort zu wählen.  Gute Plätze sind oft in der Nähe von Schulen oder Unternehmen ohne eigene Kantine.

Administrative Angelegenheiten

Der Entschluss steht fest, Sie wollen einen Imbiss eröffnen. So kommt vor dem Start mit dem eigenen Imbiss eine Menge „Papierkram“ auf Sie zu, die es zeitnah zu erledigen gilt. Als allererstes müssen Sie ein Gewerbe anmelden oder eine Reisegewerbekarte beantragen. Hier müssen Sie auch angeben ob Sie Ihr zukünftiges Gewerbe Haupt- oder Nebenberuflich ausüben möchten.

Sind Sie für die Eröffnung Ihres Imbisses auf Fremdkapital angewiesen so ist es ratsam, dass mindestens 25 % des benötigten Kapitals aus Ihrem Eigenkapital besteht.

Unterschätzen Sie auch niemals die Personalkosten. Die Öffnungszeiten eines Imbisses sind in der Regel sehr lange und auch am Wochenende hat dieser geöffnet, somit brauchen Sie über kurz oder lang Unterstützung. Sie brauchen für das Personal Arbeitsverträge, welche Sie aufsetzen lassen müssen und darüber hinaus muss das Personal angelernt und ausgebildet werden. Natürlich muss man sein Mitarbeiter auch behörlich melden.

Pflichten

Sie sind als zukünftiger Imbissbetreiber dazu verpflichtet die gesetzlichen Mindestanforderungen zu erfüllen. Dazu gehört unter anderem die Schulung der Lebensmittelhygiene. Sie tragen die Verantwortung für die Qualität der Produkte. Unumgänglich ist es Hygienestandards einzuhalten, die Lebensmittelüberwachung schließt einem sonst den Imbiss schneller als man schauen kann.

Auch ist es Ihre Pflicht gewisse Versicherungen, wie zum Beispiel eine Betriebshaftpflichtversicherung abzuschließen.

Marketing

Ihr Imbiss lebt hauptsächlich von Laufkundschaft, das ist richtig. Nur können Sie mit dem richtigen Marketing Ihren Imbissstand bekannt machen, fallen Sie in der Masse mehr auf so bleiben auch mehr Menschen bei Ihnen stehen. Dies können Sie mit schönen auffälligen Speisekarten oder Plakaten erreichen. Trotzdem sollten Sie auf das äußerliche Erscheinungsbild und die Sauberkeit achten. Stellen Sie sich regelmäßig vor Ihren Imbiss und stellen sich die Frage ob sie Kunde hier was essen würden.

Imbiss eröffnen und ein Franchise-Konzept nutzen

Durch das Know-how eines Franchise-Gebers werden Gründungsfehler vermieden und dauerhaft Kosten gespart. der wichtigste Erfolgsfaktor  der Franchise-Systeme und damit der Granant um einen Imbiss erfolgreich zu eröffnen und dauerhaft zu führen.

Die Vorteile für den Franchise-Nehmer auf einen Blick

  • Das Eröffnen geht schnell – schnellerer Marktzugang und Start
  • Reduziertes Unternehmer-Risiko
  • Einfacher Einstieg – „schlüsselfertigen Betrieb“, Unterstüzung von A-Z
  • Beschaffung Imbiss oder Foodtruck sowie Hilfe zur Standortwahl und -analyse
  • Erprobtes Marken- oder Dienstleistungssortiment
  • Aktueller Wissenstand durch regelmäßige Schulungen
  • Image eines Großunternehmens, geschützter Name, gemeinsame Werbung, Einkaufs- und Kostenvorteile
  • Leichterer Zugang zu Leasing und Krediten
  • Bessere Verhandlungsposition bein Banken und Behörden
  • Mit einem Franchisegeber hat man stets einen starken Partner an seiner Seite
  • Profitieren von der Marke, erprobtes System – gerade für einen Imbiss wichtig
  • Eingeführte Produkte

Mehr zum Thema „Imbiss eröffnen“

Imbiss-Umsatz-Rechner | Imbiss Rendite | Businessplan für Imbiss | Businessplan-Muster | Foodtruck-Check | FAQ